Cannabis und Führerschein

11. April 2019
Manfred Neder

Bisher: 1 x unter Einfluss von aktiven THC (min 1 Nanogramm im Blut) Auto gefahren -> Führerschein AUTOMATISCH weg

Seit heute laut Bundesverwaltungsgericht: nicht mehr automatisch, sondern man „darf“ eine MPU machen. Hat also quasi bei der ersten CannabisErwischtFahrt noch ´ne Chance über die MPU, den Schein zu behalten. Es bleibt abzuwarten, wie die MPU-Gutachter dann entscheiden. Denn wenn die immer sagen, ungeeignet, hat sich nichts geändert.

 

https://www.focus.de/finanzen/recht/gerichtsurteile/bundesverwaltungsgericht-urteilt-nach-einmaliger-fahrt-mit-cannabis-konsum-ist-fuehrerschein-nicht-gleich-weg_id_10579147.html

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.